Verantwortung

Wir stärken Menschen im Unternehmen.
Mit Beratung, Bildung und Begleitung.


„Fachliche Qualifikation und soziale Kompetenz sind die Kernelemente des Erfolgs.“
Dipl.-Psych. Petra Ibach-Graß
Gründerin und leitende Gesellschafterin von faktorM.


„Die Orientierung an den Bedürfnissen der Menschen ist für mich die Brücke zur Veränderung.“
Wolfgang Oppacher, M.A.
Gesellschafter von faktorM.

Werte

Fachliche Grundlage unserer Arbeit ist die Humanistische Psychologie.


Bei dieser psychologischen Schule wird der Mensch als eigenständiges und zugleich soziales Wesen verstanden.

Ziel ist, die Weiterentwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit zu unterstützen und zugleich die Beziehungen zu anderen Menschen zu stärken. Wichtig sind also die Achtung von Eigenwürde und sozialer Verantwortung.

Ansatz

Wir arbeiten mit systemischen Ansätzen und Handlungsprinzipien.


Das Verhalten von Menschen wird nicht aus zugeschriebenen festen Eigenschaften verstanden, sondern vor allem aus der jeweiligen Situation, Kontexten und Beziehungen.

Dadurch können viele neue Lösungsansätze in den Blick kommen.

Entscheidend ist also der Blick für Zusammenhänge (Korrelationen) statt die Annahme von einfachen Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen (Kausalitäten), bei denen es mitunter eher um die Suche nach Verursachern, Schuldigen und Problemen geht als um den Spielraum, den jede und jeder für sich entdecken kann, damit etwas Schwieriges zukünftig leichter wird.


Für Anfragen wenden Sie sich bitte telefonisch (+49 8093 6044922) oder per Mail unter info@faktorM.de an uns.


Leitgedanke

Der Mensch ist die Basis für den Erfolg einer Organisation. Seine Bedarfe und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt.

Aufträge

Wir arbeiten mit Selbstständigen, Mitarbeiter*innen und Führungskräften aller Ebenen bis hin zu Geschäftsführer*innen und Vorständen.

Basis für die Zusammenarbeit

Der Erfolg unserer Konzepte setzt Beratung und zielorientierte Zusammenarbeit mit den Kund*innen voraus!
Dazu gehören für uns immer...

  • Detaillierte Auftragsklärung mit klarer Zielsetzung
  • Konzeptentwicklung nach differenzierter Bedarfsanalyse (Bei uns gibt es kein Gießkannenprinzip!)
  • Projektbegleitende Kommunikationskonzepte z.B. mit Stakeholdern, Lenkungsausschuss und Projektleitung
  • Durchführung der Maßnahmen
  • Ergebnissicherung durch Praxistransfer
  • Evaluation und Dokumentation



Unser Leistungsspektrum und Themenfelder (Auswahl)

Bei faktorM. passen die Leistungen zu den Bedürfnissen der Menschen. Es gibt kein Gießkannenprinzip!
faktorM. arbeitet zielorientiert – Dazu gehört auch ein passgenauer Zuschnitt der Seminarinhalte auf die Bedürfnisse der Kund*innen!

Formate und Methoden

  • Beratung von Einzelpersonen, Gruppen, Teams, Organisationseinheiten oder Organisationen
  • Workshops, wie etwa Schnittstellen-Workshops oder Transition-Workshops bei der Veränderung der Führungskultur
  • Konzeption und Umsetzung von Trainings im Bereich der Personalentwicklung
  • Entwicklung und Umsetzung von Leitbildern, Handlungsprinzipien und Führungsgrundsätzen
  • Coaching von Einzelpersonen oder Kleingruppen zur Lösungsfindung
  • Moderation von Veranstaltungen unterschiedlicher Formate
  • Mediation
  • Supervision von Einzelpersonen oder Kleingruppen
  • Analyse psychischer Belastungen (KFZA)
  • Datenerhebungen (z.B. Mitarbeiterbefragungen)

Analyse psychischer Belastungen

Gesamter Prozess vom Erstkontakt, über die Datenerhebung bis hin zur Auswertung und Handlungsempfehlung.

  • Enge Abstimmung mit GF und Personalvertretung
  • Bedarfserhebung durch Workshops und/oder Interviews
  • Einsatz des KFZA-Fragebogens zur Arbeitsanalyse
  • Durchführung der (Online-)Befragung, auch mehrsprachig
  • Auswertung und Ergebnispräsentation
  • Erarbeitung spezifischer Handlungsempfehlungen
  • Beratung im Hinblick auf Verbesserungspotential
  • Entwicklung umfassender Lösungsstrategien
  • Konzeption und Durchführung von Maßnahmen zu deren Umsetzung
  • Transfer und Verstetigung
  • Evaluation

Instrumente zur Personalentwicklung

  • Potenzialanalysen (BIP, KODE)
  • Coaching
  • Supervision
  • Beratung

Trainingskonzepte

  • Für Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen
  • Teamentwicklung
  • Klärungshilfen
  • Konfliktmediation

Change-Kommunikation und Workshop-Moderation

  • Bei Führungskräftewechsel
  • An Schnittstellen
  • Qualitätszirkel etc.

Leitbildentwicklung

Entwicklung und Umsetzung von
(Unternehmens-)Leitbildern
Handlungsprinzipien
Führungsgrundsätzen

Führung

Basis: Die Führungspersönlichkeit
Soziale Verantwortung übernehmen
Haltung und Einstellung: der Weg zur Selbststeuerung
Mein persönlicher Führungsstil

Grundlagen Führungswissen
Gesund Führen – richtig Delegieren
Führung im digitalen Zeitalter
Agilität im Führungsalltag und Führung auf Distanz

Vertiefung
Kommunikation und Gesprächsführung
Zielorientierte Gesprächsführung
Regelkommunikation in Unternehmen richtig umgesetzt
Aktiv Zuhören – Verbesserung der Kommunikation
Feedback als Chance zur Weiterentwicklung
Motivation
Feedback-Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation

Grundlagen Kommunikation
Basiswissen – Modelle der Kommunikation
Kommunikationsstörungen
Mein eigenes Kommunikationsverhalten
Möglichkeiten zur Verbesserung der Kommunikation
Formate der Regelkommunikation im Unternehmen
Gesprächsplanung und Gesprächsablauf

Vertiefung
Zielorientierte Gesprächsführung
Faire Kommunikation in der Verhandlung
Überzeugen durch Argumentationstechniken
Rhetorische Stilmittel sinnvoll eingesetzt
Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Gesprächsführung
Kommunikation in Veränderungsprozessen
Grundlagen zum Thema Change-Management
Kommunikation im Change: Veränderungen mitteilen, die Rolle des Widerstands in Veränderungsprozessen, Methoden zum Umgang mit Widerstand

Konfliktmanagement

Grundlagen Konflikt
Konfliktarten und Konfliktursachen
Konfliktdynamik: Konflikte rechtzeitig erkennen
Konflikteskalation und konstruktiver Umgang mit Konflikten
Erfolgreiche Lösungsstrategien im Arbeitskontext
Praxiswerkstatt und Persönliche Fallanalysen
Stressabbau: Emotional entspannter Umgang mit Konflikten

Resilienz und Stressmanagement

Stressmanagement – Der Umgang mit Belastung und Beanspruchung
Persönliches Stressmanagement
Unterscheidung von Belastung und Beanspruchung
Strategien zur Bewältigung von Stressoren am Arbeitsplatz und
Methoden zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit und Empathie
Resilienz, Achtsamkeit und Salutogenese